Aufgrund der hohen mechanischen und chemischen Belastungen, denen abwassertechnische Bauwerke und Einrichtungen, Rohrleitungen und Kanäle insbesondere im Bereich Leichtflüssigkeits- und Fettabscheider mitunter ausgesetzt sind, ergeben sich im Zuge der durchgeführten Eigenkontrollen, Wartungen, Dichtheitsprüfungen und Generalinspektionen sehr häufig eine Vielzahl von Mängeln mit teils erheblicher Relevanz für die Funktionsfähigkeit der Anlagen sowie den Umwelt- und Gewässerschutz.

Bei der Beseitigung dieser Mängel unterstützen wir die Betreiber mit einem Sanierungskonzept. Hierbei ist es uns wichtig, gemeinsam mit dem Betreiber eine vernünftige, kosteneffiziente und nachhaltige Strategie zu erarbeiten.

Insbesondere bei schwerwiegenden Mängeln wie der nicht ausreichenden Dimensionierung einer Abscheideranlage oder immens hohen Kosten für die Instandsetzung oder Neubeschaffung von Einbau- und Ersatzteilen ist mitunter der (teilweise) Neubau einer Abscheideranlage die sinnvollere Alternative zur Sanierung als Reparatur- oder Renovierungsmaßnahme.

Zertifikate und Genehmigungen

Für die auszuführenden Arbeiten bei der Instandsetzung sowie Dienstleistungen wie die Entsorgung von Abscheiderinhalten oder die Beratung in abfallrechtlichen Fragen verfügen wir über die entsprechenden Zertifikate und Genehmigungen sowie den Fachbetriebsnachweis nach WHG. Es sind alle erforderlichen Schulungs- und Befähigungsnachweisen der Hersteller der von uns angewandten, praxiserprobten und bewährten Reparatursysteme vorhanden, wie dem

  • epros® DrainPacker-Verfahren zur grabenlosen Sanierung erdverlegter schadhafter Entwässerungsleitungen
  • silago® 2-Komponenten-Flutverfahren
  • Fugensanierung nach WHG
  • epros Schacht- und Abscheidersanierung

Beispiele

Nachfolgend sind beispielhaft einige häufig an Abscheideranlagen vorkommende Mängel sowie unser Angebot zur Lösung des aufgedeckten Problems aufgeführt:

  • Abscheider ist undicht
  • fachgerechte Abdichtung der Rohranbindungen, Fugen und Schachtaufbauten
  • erforderliche Überhöhung nicht vorhanden
  • Überhöhung durch bauliche Maßnahmen herstellen (favorisiert) oder Warnanlage einbauen
  • Beschichtung schadhaft
  • Abscheider mit zugelassenem System neu beschichten
  • Entwässerungsplan für das Zulaufsystem fehlt oder ist fehlerhaft
  • Bestandsaufnahme des Entwässerungssystems, Ortung und TV-Befahrung, Erstellung Entwässerungsplan
  • Fehlanschlüsse an der Abscheideranlage (z.B. Sanitärabwasser, Dachrinnen)
  • Fehlanschlüsse umbinden, in der Regel in offener Bauweise

Weitere Besiepiel entnehmen Sie bitte folgendem Dokument Abscheidersanierung-Beispiele (PDF).

Bitte senden Sie uns ein Angebot für eine Abscheidersanierung.

[recaptcha]